Träger Walhai, raffinierte Barrakudas? Welche Vertriebsstrategie fahren Sie?

Träger Walhai, raffinierte Barrakudas? Welche Vertriebsstrategie fahren Sie?

+++ Weltuntergangsstimmung im Vertrieb +++ Kunden sind digital unterwegs, sie wollen immer und überall bedient, individuell angesprochen und bestens serviciert werden. Typisch Kunde 4.0 eben... Unternehmen reagieren oft schwerfällig auf diese, zugegeben hohen, Anforderungen und schieben die Alleinverantwortung dafür auf „den“ Vertrieb ab.

Doch anstatt den trägen Walhai zu spielen, der darauf wartet, dass sich kleine (Kunden-)Fische in sein Maul verirren, sollte endlich organisationsübergreifend eine Strategie entwickelt und umgesetzt werden. Auch hochgezogene Augenbrauen helfen da nichts: Nur ein strategisches Herangehen an potenzielle Kundschaft ist langfristig erfolgreich – weil zielgerichtet. Nicht umsonst schwimmen Barrakudas, wesentlich kleiner als ein Walhai, aber mit einer erfolgreicheren Ausbeute davon: Sie arbeiten mit Strategie und einem gemeinsamen Ziel – und jeder Fisch hilft mit.

Warum nutzen Sie Ihren Schwarm nicht?

Stellen Sie in diesem Moment fest, dass Ihr Unternehmen eher einem Walhai gleicht, als dem flinken, wendigen Barrakudaschwarm? Dass zwar Einzelmaßnahmen durchgeführt, aber nicht in einer zielgerichteten Vertriebsstrategie eingebettet sind bzw. nicht darauf einzahlen? Dann folgt an dieser Stelle die gute Nachricht: Jedes Unternehmen kann zum „Raubfischschwarm“ werden und gemeinsam vertriebsorientiert handeln!

Verabschieden Sie sich endlich von alten Vertriebsstrategien, die vom Kunden verlangen, den Prozess selbstständig zu starten und ausschließlich in einer Abteilung angesiedelt sind – sie funktionieren nicht mehr (nein, wirklich nicht). Nutzen Sie das Potenzial, das in Ihrem Unternehmen, in jedem einzelnen Mitarbeiter schlummert und wenden Sie es in jedem Ihnen zur Verfügung stehenden Vertriebs- und Kommunikationskanal an.

Schwarmintelligenz vertriebsorientiert nutzen

Durch synergetisches Zusammenwirken aller Abteilungen im Unternehmen sowie aller Mitarbeiter werden bessere Ergebnisse erzielt, als durch abgeschottetes Handeln der Vertriebsabteilung. Tatsächlich ist heute die gesamte Organisation Vertrieb. Jede Kommunikation mit dem Kunden – egal ob im Facebook-Chat, via Mail oder Telefon – IST Vertrieb. Doch darüber herrscht nach wie vor wenig Bewusstsein. Und was passiert, wenn die Social-Media-Beauftragte oder der Servicehotline-Telefonist ohne deklariertes Ziel mit (potenziellen) Kunden in Kontakt sind? Sie verschenken Potenzial und können im schlimmsten Fall alles andere als vertriebsfördernd arbeiten.

Mission Vertrieb

Um Schwarmintelligenz vertriebsfördernd zu nutzen, muss eine im Regelfall sehr heterogene Gruppe aus unabhängigen und selbstständig denkenden Mitarbeitern in dieselbe Richtung geführt werden. Das gemeinsame Ziel „Vertrieb“ hat jedem Einzelnen stets klar zu sein. Gleichzeitig ist die Führungsebene dafür verantwortlich, dass sich alle Individuen im Unternehmen auch dessen bewusst sind, wie sie an der Erreichung des Ziels teilhaben (können, sollen und müssen – im Sinne der transparenten Leistungserwartung).

Was es dazu braucht, sind vor allem eine konkrete Definition der einzelnen Rollen der Mitarbeiter, klare, aber agile Prozesse, Kundennähe und eine, auf das gemeinsame Ziel fokussierte, Unternehmenskultur.

Klingt gut, aber unmöglich? Kontaktieren Sie uns – wir unterstützen Sie bei Ihrer Transformation vom Walhai zum Barrakudaschwarm!

 

Die Notwendigkeit eines Schwarms intelligenter, eigenständiger (Vertriebs-)Mitarbeiter…
… DAS ist Digitalisierung.